Startseite            Senshi Parkour            Senshi Concepts            Referenzen            Kontakt/Impressum


Senshi Concepts


"Senshi Concepts" wurde am 05.05.2014 von Michael Schütze gegründet
und bietet professionelles Coaching u.a. in den Bereichen Parkour, Kampf- und Bewegungskünste an.
Der Fokus liegt dabei vor allem auf individuellerer Betreuung, innovativer Konzepte
und stetiger Verbesserung der eigenen Fähigkeiten, Selbstwahrnehmung und -verständnis.
Neben dem Coachen der Bewegungskünsten, werden auch weitere Kurse angeboten.
Beispielsweise Survivaltraining und Einblicke in das komplexe Feld der Permakultur.
Permakultur ist eine Form des Wirtschaftens in der dauerhaft funktionierende,
nachhaltige und naturnahe Kreisläufe angestrebt werden.

Kontakt: 0174 6151259 und über info@senshi-parkour.de

−= Zum Anmeldeformular/AGB = −

−= Preisliste = −



Trainer


Michael Schütze
  • geboren 14.08.1982
  • Parkour Training seit 20.10.2004
  • Eskrima/FMA Training seit Anfang 2004
  • Mitgründung von Senshi Parkour und Head-Coach seit 2007
  • Ehrenamtsbotschafter des Landes Sachsen-Anhalts 2013/14 vor allem wg. Aktivitäten mit und zur Bewegungskunst Parkour
  • ADAPT-Trainerlizenz von Parkour Generations am 30.04.2014
  • freiberuflicher Trainer (Senshi Concepts) seit 05.05.2014
  • 
    
    

    Aktuelle Trainingszeiten:

    Kinder:
    Jugendliche/Erwachsene:
    
    
    

    Kursbeschreibungen:


    Parkour-Kurse

    Techniken, Trainingsmethoden und Philosophie der Bewegungskunst Parkour.

    Kinder Parkour Kurse


    Die Bewegungskunst Parkour ist zunehmend in den Medien vertreten und erfreut sich einer zunehmenden Anzahl von Praktizierenden.
    Vor allem Kinder und junge Jugendliche haben ein hohes Interesse die Parkourbewegungen nachzuahmen und zu erlernen.
    Senshi Concepts bietet dazu die Möglichkeit in sicherer Trainingsumgebung und unter professioneller
    Anleitung. Empfohlenes Alter: 6-13 Jahre.

    Parkour und Selbstverteidigung


    Senshi Concepts verknüpft in diesem Kurs nicht nur die zwei logischen Möglichkeiten eskalierenden Konflikten zu begegnen:
    Flucht/Ausweichen oder Konfrontation, sondern setzt auch einen erhöhten Fokus auf Gefahrenprävention und Deeskalation.
    Die Idee des Kurses ist dabei dem Trainierenden ein vielseitiges und angemessenes Handlungsrepertoire zur Verfügung zu stellen
    um körperlichen, verbalen und geistigen Konfrontationen zu begegnen. Neben dem Training in komplexeren,
    realitätsnahen Szenarien, werden grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten in Bewegungs- und Kampfkünsten erarbeitet.
    Diese werden nach und nach in das szenarische Training integriert.

    Eskrima/FMA Kurse


    Der Kurs vermittelt Grundlagen, Techniken und Prinzipien der phillipinischen Kampfkünste (FMA − Filipino Martial Arts).
    Dabei werden nicht nur Aspekte der einzelnen traditionellen Kampfkünste vermittelt, bspw. Eskrima − phillipinischer Stockkampf),
    sondern sie werden stets in Bezug zu aktuellen und realistischen Selbstverteidigungsszenarien gesetzt.
    Kreative Trainingssettings ermöglichen ein schnelles Erlernen des individuellen Umgangs und der Bewältigung dieser Szenarien.
    Das Spektrum reicht dort von psychologischen Aspekten, Vermeidungsstrategien, "Dirty Tricks" bis hin zu real anwendbaren Techniken des Zweikampfes.
    Neben diesen rein praktischen Anwendungen werden die motorischen
    und sensorischen Fähigkeiten der Trainierenden durch traditionelle Übungen immer weiter verfeinert.

    Bewegungswerkstatt

    Einzelne Bewegungen und Teilaspekte von Bewegungs- und Kampfkünsten werden hier intensiver trainiert. Dabei werden pro Session immer
    ein bis zwei Teilelemente in den Fokus genommen. Ziel ist dabei eine breit aufgestellte Bewegungskompetenz und die Vertiefung einzelner Fertigkeiten.
    Teilnehmen können nur Personen, die bereits in anderen Senshi-Kursen trainieren.

    Flow & Balance: - wird zurzeit nicht angeboten -


    Körperliche und geistige Beweglichkeit, Koordination, Balance und Ausgeglichenheit sind vielseitige und wertvolle Helfer und Stützen
    um den Herausforderungen im Alltag zu begegnen. Der Kurs "Flow and Balance" verknüpft verschiedene Elemente des Qui Gong,
    Gleichgewichtstrainings und koordinativen Trainings der filipinischen Kampfkünste und Parkour um diese nachhaltig
    und spielerisch zu stärken und aufzubauen. Wechselndes innerliches und äußerliches Training ist Bestandteil
    jeder Trainingseinheit und bietet den perfekten Abschluss nach einem stressigen Tag.

    Parkour & Natural Fitness - wird zurzeit nicht angeboten -


    Natürliche Fitness ist elementarer Bestandteil eines guten Trainingsplans. Neben den rein körperlichen Kräftigungsübungen
    werden vor allem Beweglichkeit, koordinative Fähigkeiten, Gleichgewicht und inter- und intramuskuläre Koordination trainiert.
    Dieser ganzheitliche Ansatz führt zu einem hohem Maß an funktionalem Kraftzuwachs und Aufbau von körperlichen Fähigkeiten,
    die mit herkömmlichen, isoliertem Krafttraining meist nicht erreicht werden können.
    Fit zu sein (vom englischen "to fit" = einpassen, anpassen) bedeutet in diesem Zusammenhang, durch den Kurs vorbereitet zu werden,
    sich vielseitigen und sehr unterschiedlichen Anforderungen stellen zu können und diese auch zu bewältigen.
    Viele Übungen aus der Bewegungskunst Parkour bieten dafür optimale Vorraussetzungen und sind daher essenzieller Bestandteil des Kurses.